Selbstgemachte Nachos für den Filmabend

Party, Vorspeise fürs Date oder Heimkino-Abend: Nachos gehen immer!

Knackig, würzig, gut: Nachos passen eigentlich fast immer. Wenn du eine rasche Vorspeise fürs Date suchst, eine leckere Partyknabberei oder einfach nur Futter für den TV-Abend: Wir haben drei schnelle und einfache Nacho-Variationen für dich!

Nachos mit Käsesoße

Der Klassiker, den man aus dem Kino kennt, kann auch zuhause leicht hergestellt werden. Und ehrlich: Die selbstgemachte Soße ist ruckzuck fertig und schmeckt viel besser! Dafür brauchst du 250 g geriebenen Käse nach Wahl (ruhig ein Würzigerer), 100 ml Milch, 50 ml Schlagobers, etwas Salz, etwas Senf, Paprikapulver und Weißweinessig. Wer es ein bisschen schärfer mag, kann noch Harissapaste und etwas Chili dazugeben.

Das Ganze am Ofen bei mittlerer Hitze erwärmen und unter ständigem Rühren den Käse schmelzen lassen. Zum Schluss mit dem Pürierstab alles noch gut durchmischen und fertig ist deine Soße!

Überbackene Nachos aus dem Ofen

Dieses Gericht eignet sich auch als Hauptspeise. Dafür musst du zwei Zwiebeln, eine Paprika sowie eine Chili klein hacken und glasig in der Pfanne anbraten. Danach 350 g Faschiertes dazugeben und ebenfalls gut durchbraten. Zum Schluss mit einer Dose passierten Tomaten, einem Schuss Tomatenmark, zwei zerdrückten Knoblauchzehen und Salz zu einer guten Soße abschmecken. Pfeffer und Tabasco nach Bedarf dazugeben.

Dann die Nachos in eine Auflaufform geben und die Soße darüber gießen. Mit geriebenem Käse bestreuen und rund fünf Minuten bei 200 Grad in den Ofen geben, bis sich eine schöne Käsekruste gebildet hat. Mahlzeit!

Nachos mit Guacamole

Du brauchst zwei weiche, reife Avocados, deren Fruchtfleisch du mit der Gabel zerdrückst. Zwei Tomaten klein würfeln und gemeinsam mit einem Schuss Zitronensaft und zwei zerdrückten Knoblauchzehen mit der Avocado vermischen. Jetzt fehlt nur noch ein Esslöffel Joghurt und eure Guacamole kann mit Salz und Pfeffer – (und bei Bedarf noch mit Tabasco) – abgeschmeckt werden.